Gründerzeit

Erfolgsrezepte à la carte?

„Unternehmer werden nicht geboren, sie werden gemacht. Sagen Sie die Zukunft nicht voraus – gestalten Sie sie selbst!“

Ob finanzielle Hürden, hohe Kundenansprüche oder die schwierige Suche nach Fachkräften – die Herausforderungen für Gründer in Deutschland sind erheblich. Gibt es ein Rezept für den Erfolg? Die Antwort lautet: Das Patentrezept gibt es nicht. Aber es gibt bewährte Grundzutaten. Am Anfang sind Planung und Vorbereitung essenziell, um sich das nötige betriebswirtschaftliche Fachwissen anzueignen und ein tragfähiges Geschäftskonzept zu entwickeln. Jeder Gründer sollte so viele Informationsquellen und Beratungsangebote wie möglich unter die Lupe nehmen – und das jeweils Passende auswählen. „Ein Gastronom muss immer mehrere Kompetenzfelder abdecken: Er muss ein guter Gastgeber sein, zugleich das Marketing organisieren und die kaufmännische Seite im Auge behalten“, sagt Manfred Troike. „Was er nicht selbst leisten kann, muss er ergänzen, etwa durch Freunde, Geschäftspartner, Berater oder Steuerfachleute.“

Hinzu kommt: Jeder Gründer muss mit dem Risiko des Scheiterns umgehen können. „Selbstständigkeit hat viel damit zu tun, Mut aufzubringen, sich selbst treu zu bleiben und die eigene Idee auch gegen Widrigkeiten durchzusetzen“, so Troike. Die Grundformel – auch über die Gründungsphase hinaus – lautet: Bei Herausforderungen nicht den Kopf in den Sand stecken, sondern aktiv werden und Hilfsangebote wahrnehmen: informieren, beraten lassen, netzwerken!

Um Gäste dauerhaft zu überzeugen, ist zudem ein Gespür für Trends wichtig. „Auch wenn die Arbeitsbelastung hoch ist, sollte jeder Gastronom neugierig bleiben und die Augen offen halten, was sich im Umfeld tut“, sagt Manfred Troike. Wer mit Blick auf die vielfältigen Anforderungen und Voraussetzungen nun meint, Unternehmertum sei nur etwas für Auserwählte, liegt falsch. „Gründer- und Unternehmerpotenzial stecken in jedem von uns“, motiviert Gründungsexperte Dietmar Grichnik zum Schritt in die Selbstständigkeit. „Unternehmer werden nicht geboren, sie werden gemacht. Sagen Sie die Zukunft nicht voraus – gestalten Sie sie selbst!“

  • 01 Gut planen und vorbereiten

    02 Qualifizierte Mitarbeiter gewinnen

    • Das RKW Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft bietet unter anderem Rekrutierungstipps.
    • Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) unterstützt kleine Unternehmen bei der Personalarbeit.
    • Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) porträtiert unter anderem Projekte zur Fachkräftesicherung.
    • Das Onlinejobnetzwerk vermittelt Fachkräfte für Gastronomie-, Hotel- und Cateringbranche.

    03 Trends verfolgen und Kundenwünsche efüllen

    04 Finanzierungslösungen finden

  • Quellen

    • Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Ein Dorf wird Wirt – mit viel Leidenschaft, Engagement und Fleiß holten sich die Altenauer ihr Wirtshaus zurück, 2014
    • Bundesagentur für Arbeit, Chancen erkennen. Vorteile nutzen, Dezember 2014
    • Bundesinstitut für Berufsbildung, Qualifikationsstruktur und Erwerbstätigkeit im Gastgewerbe, 2014
    • Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Gründerland Deutschland. Zahlen und Fakten, Juni 2013
    • BMWi, Fachkräfteengpässe in Unternehmen, Januar 2014
    • BMWi, Gründerzeiten 01, Juni 2014
    • DEHOGA, Fachkräftesicherung, 2015
    • Deutscher Industrie- und Handelskammertag, DIHK-Gründerreport 2014, Juni 2014
    • Eat Smarter, Food Trucks erobern Deutschland, 2014
    • Global Entrepreneurship Monitor, Rahmenbedingungen für Gründer „mittelmäßig“, April 2015
    • Global Entrepreneurship Monitor, Länderbericht Deutschland 2013, Mai 2014
    • Gründerszene, Eine halbe Million Euro für Wonderpots, 9.9.2013
    • Handelsblatt, METRO und die Start-ups, 26.3.2015
    • Huffington Post, Wie mit Crowdfunding Dorfkneipen gerettet werden, 18.6.2014
    • Industrie- und Handelskammertag BW, Zahlen, Daten und Fakten: Hilfe, uns gehen die Auszubildenden aus!, 9.9.2014
    • Inkubato, Let’s make häppies häppen, 2015
    • KfW, KfW-Gründungsmonitor 2013, Mai 2013
    • KfW, KfW-Gründungsmonitor 2014, Mai 2014
    • KfW, Steckbrief Existenzgründer, Mai 2014
    • METRO AG, Die METRO Gründerstudie, September 2014
    • METRO GROUP, Pressemitteilung,10.2.2015
    • METRO GROUP, Pressemitteilung, 27.4.2015
    • RKW Kompetenzzentrum, Fachkräfte finden & binden – Vielfalt nutzen, Januar 2015
    • www.existenzgruender.de
    • www.fachkraefte-offensive.de
    • www.fizzz.de
    • www.gastro-gruenderpreis.de
    • www.kaffeenade.de
    • www.kfw.de
    • www.mein-mikrokredit.de
    • www.teatales.de