Millennials

Neue Heraus­for­der­ungen für Arbeitgeber

Neue Mitarbeiter zu finden, ist für jedes Unternehmen eine strategische Aufgabe. Umso wichtiger ist es, die künftigen Mitarbeiter genau zu kennen und gezielt anzusprechen. Viele der Millennials befinden sich noch mitten im Studium oder in der Ausbildung und werden in den kommenden Jahren auf den Arbeitsmarkt strömen. Laut einer globalen Studie von Telefónica wollen 49 Prozent der deutschen Millennials in den nächsten zehn Jahren einen gut bezahlten, stabilen Job finden. Kinder (16 Prozent), eine eigene Immobilie (13 Prozent) und Heirat (12 Prozent) sind für sie zunächst zweitrangige Ziele. 51 Prozent der Befragten sind zudem beruflich mobil und möchten im Ausland arbeiten. Das Gehalt spielt für diese Zielgruppe nur eine untergeordnete Rolle. Für 47 Prozent ist es am wichtigsten, ein Umfeld vorzufinden, in dem Arbeiten Spaß macht.

32% der deutschen Millenials ist ein menschliches, fürsorgliches Arbeitsumfeld am wichtigsten.
Weblinks: 02 www.universumglobal.com

An zweiter Stelle steht der Wunsch nach einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Berufs- und Privatleben. Millennials legen demnach großen Wert auf flexible Arbeitszeiten. Eine adäquate Work-Life-Balance und die persönliche Weiterentwicklung im Job sind dieser Generation mitunter wichtiger als finanzielle Kompensation: Erst an dritter Stelle steht für sie ein angemes­senes Gehalt, aber auch das Bedürfnis nach einem menschlichen, fürsorglichen Arbeitsumfeld.

Viele Millennials möchten sich der Herausforderung stellen, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Auch um ihr Interesse zu wecken, zeigen Unternehmen soziales Engagement und bieten ihren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich für Gesellschaft und Umwelt einzusetzen. Henkel ist beispielsweise im Bereich Corporate Citizenship sehr aktiv. Mitarbeiter können sich für Spenden- oder Austauschprojekte engagieren oder sich gemeinsam mit dem Unternehmen für Bildung und Chancengleichheit einsetzen.