Millennials

Digitale Technologien in der Arbeitswelt

Mit ihren spezifischen Wünschen und Vorstellungen beeinflussen die Millennials nicht nur die Recruitment-Strategien, sondern zunehmend auch das Arbeitsumfeld. Als Mitarbeiter in Unternehmen sind sie ein Treiber für digitale Technologien. Damit verändert sich auch die Art der Kommunikation und der Zusammenarbeit in Unternehmen. Laut einer Studie von PwC International erwarten Millennials, dass sie Online-Tools und Smartphone-Apps nutzen können, um ihren Job zu erledigen. Infolgedessen halten digitale Technologien und soziale Netzwerke zunehmend Einzug in die Arbeitswelt. Eine Win-win-Situation für Arbeitnehmer und Arbeitgeber, die die Kraft von Netzwerken mittlerweile gezielt für sich nutzen.

Enterprise 2.0: intern und extern stark vernetztes Unternehmen.

Beispielhaft sind etwa die Initiativen von Unternehmen wie der Bosch-Gruppe oder der METRO GROUP. Um globales Networking zu ermöglichen und Innovationsprozesse voranzutreiben, hat Bosch das Social Business Network „Bosch Connect“ eingeführt. Die Idee dahinter ist, eine schnellere, flexiblere und effizientere Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Kunden und anderen Stakeholdern zu ermöglichen. Bosch ebnet damit den Weg zu einem intern und extern stark vernetzten Unternehmen, zu einem sogenannten Enterprise 2.0. Mithilfe von „Bosch Connect“ ist Bosch inzwischen in der Lage, viele Prozesse zu beschleunigen. So konnte etwa ein umfassender Prozess zur Produktionsentscheidung, an dem neun Stakeholder-Gruppen aus dem Konzern beteiligt sind, von durchschnittlich vier Wochen auf sechs Werktage verkürzt werden.

Auch die METRO GROUP setzt auf ein modernes Arbeitsumfeld: Mit der Einführung eines internen sozialen Netzwerks hat das Unternehmen eine Plattform geschaffen, auf der sich alle Mitarbeiter weltweit an einem Ort austauschen und gemeinsam an Projekten arbeiten können. Das Netzwerk ist ähnlich aufgebaut wie bereits bekannte soziale Netzwerke, sodass die Mitarbeiter eine vertraute Benutzeroberfläche vorfinden und das Tool einfach in ihren Arbeitsalltag integrieren können.