Was ist eigentlich mit … Otto Normalverbraucher?

Analyse der Einkaufsgewohnheiten

Was ist eigentlich mit … Otto Normalverbraucher?

Die konsequente Ausrichtung der Handelsunternehmen an den Bedürfnissen der Verbraucher macht eine genaue Segmentierung erforderlich. Die Basis hierfür bilden Befragungen, detaillierte Analysen, Marktforschungsergebnisse sowie Daten aus Kundenbindungsprogrammen. Das SB-Warenhaus Real beispielsweise hat auf diese Weise zehn Trends für Einkaufsgewohnheiten identifiziert, auf die sich die METRO GROUP Vertriebslinie gezielt einstellt. Beispiel „Junge, schnelle Küche“: Verbraucher dieses Typs bevorzugen Convenience-Produkte und Tiefkühlwaren und sind bereit, innovative Produkte auszuprobieren. Vom „Otto Normalverbraucher“ haben sich die heutigen Zielgruppen weit entfernt.

Mehr dazu: Verbrauchertypen im Wandel der Zeit
Mehr dazu: „Konsumenten sind multiple Persönlichkeiten“