Zahlen und Fakten auf einen Blick

Zahlen und Fakten auf einen Blick

Drei von vier Konsumenten können sich vorstellen, dass sich stationäre Ladengeschäfte zunehmend zu Servicekanälen für den Internethandel entwickeln.

Digitale Technologien und Serviceangebote im stationären Handel sind für Kunden attraktiver, als Händler denken:

Serviceleistungen, die die unterschiedlichen Kanäle eines Unternehmens verbinden, rücken zunehmend in den Fokus der Konsumenten - allen voran die Online-Verfügbarkeitsabfrage. In einer aktuellen Studie des EHI Retail Institute nennen 25 Handelsunternehmen die wichtigsten Omnichannel-Services:

Top-Omnichannel-Services

Online-Verfügbarkeitsanzeige

Online-Verfügbarkeitsanzeige

Von stationären Produkten:
Anzeige der Bestände in einer oder mehreren bestimmten Filialen.

Instore-Return

Instore-Return

Die Retoure vor Ort:
die Möglichkeit, online gekaufte Produkte in einer Filiale zurückzugeben.

Click and Collect

Click and Collect

Mit Zahlung online oder vor Ort
Der Kunde bestellt beziehungsweise reserviert das Produkt im Internet, bezahlt es online oder vor Ort und holt es in einer nahe gelegenen Filiale ab.

Instore-Order

Instore-Order

Die Filialbestellung
An Terminals und Tablets kann der Kunde das Produkt im stationären Geschäft kaufen und zu sich nach Hause liefern lassen.

Der stationäre Handel kann für den Onlinehandel zahlreiche Serviceleistungen bieten. Dazu zählen beispielweise Click and Collect oder die Rückgabe online gekaufter Ware im Laden. Diese Services bilden eine wichtige Brücke zwischen den beiden Kanälen.